Die spanische Sprache

 

Weltsprache Spanisch

 

  • Spanisch ist die am vierthäufigsten gesprochene Sprache der Welt.
  • Ca. 420 Millionen Menschen auf der Welt sprechen Spanisch, ca. 330 Millionen haben Spanisch als Muttersprache.
  • In Spanien und 18 Staaten Lateinamerikas ist Spanisch offizielle Landessprache, unter anderem in Mexiko, Kuba, Venezuela, Bolivien, Peru, Argentinien und Chile).
  • Auch im afrikanischen Äquatorialguinea und im US-Bundesstaat New Mexico ist Spanisch offzielle Landessprache. In den USA sprechen über 40 Millionen Menschen Spanisch – Tendenz steigend.
  • Spanisch ist eine der wichtigsten Welthandelssprachen und eine der offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen.
  • Wer Spanisch lernt, lernt dadurch auch eine große Vielfalt an Kulturen kennen.

 

 Ist Spanisch schwer?

 

  • Der Einstieg in die Sprache ist recht leicht. Spanisch gehört zu den wenigen Sprachen, in denen Schreibung und Aussprache kaum voneinander abweichen.
  • Spanisch hat sich aus dem Lateinischen entwickelt – einer Sprache, die auch im Englischen und Deutschen viele Spuren hinterlassen hat. Wer diese beiden Sprachen kennt, dem werden zahlreiche Wörter bekannt vorkommen.
  • Spanisch hat aber auch seine Besonderheiten wie die vielfältigen Verbformen, die man sorgfältig lernen muss. Durch einen Unterricht, der auf die praktische Kommunikation zielt, wird es aber leichter, diese Hürde zu nehmen.
  • Wer Spanisch kann, hat eine sehr gute Basis, auch andere romanische Sprachen wie Französisch, Italienisch oder Portugiesisch zu lernen. Wir empfehlen, nach Spanisch auch Französisch als dritte Fremdsprache am Friedrich-Engels-Gymnasium zu lernen!
  • Eines ist aber klar: Zum Sprachenlernen gehört Fleiß! Wenn man den aber mitbringt, kann nur wenig schiefgehen.

 

Copyright © 2016 Friedrich-Engels-Gymnasium Berlin. Alle Rechte vorbehalten.